drYst.eu

Präsentation des ersten Elektro-Trikes mit 45 km/h Endgeschwindigkeit für rollstuhlfahrende Personen.

– Paul Stappenbeck –

Die MOTORWELT berichtet über das e-Trike

In enger Zusammenarbeit mit der Automobilzeitschrift MOTORWELT entstand ein doppelseitiger Kurzbeitrag in der aktuellen Heftausgabe. Wer einen kurzen Blick auf den Bericht werfen möchte, findet...

Top 6 beim Ideenwettbewerb – MAKE TOMORROW NEW

Einzug ins Halbfinale - Der Endspurt beginnt Das Top 6 Community-Voting ist abgeschlossen und die Vision rund ums e-Trike herum hat den Sprung ins Halbfinale geschafft. Dafür schon einmal den...

Im Interview bei radioeins – Die Sonntagsfahrer

Eine weitere tolle Gelegenheit die Vision der barrierefreien Mobilität nach draußen zu tragen, wurde mir in der Sendung Die Sonntagsfahrer auf radioeins zuteil. Dort war ich im kurzen Live-Interview...

Top 30 beim Ideenwettbewerb – MAKE TOMORROW NEW

Jetzt heißt es abstimmen und etwas mit bewegen! Als eine große Anerkennung empfinde ich die aktuelle Top 30 Platzierung beim Ideenwettbewerb MAKE TOMORROW NEW. Hierbei konnte sich das...

Im Interview bei der ADAC-Stiftung

Als Hauptsponsor dieses Prototypenbaus hat die ADAC-Stiftung ein Interview mit mir, Paul Stappenbeck, geführt. Gerne lade ich Euch dazu ein, mehr über den genauen Ablauf des Baus, den derzeitigen...

Worum geht´s?

Das Projekt

Der Plan dieses Fahrzeug zu bauen, entstand aus dem Grundbedürfnis heraus, welches in einem Jeden von uns steckt:

Dem Drang nach Mobilität!

Wer schraubt hier eigentlich?

Das Team

Jede Geschichte hat ihre Hauptakteure.

Alle Videobeiträge rund um drYst

Mediathek

Hier finden Sie alle Videobeiträge und Aufzeichnungen rund um das Thema drYst.

Das kann sich sehen lassen

Die Galerie

Take a look!

Unterstützung für die nächsten Schritte

Sponsoring

Um die gesteckten Ziele weiterhin treffsicher zu erreichen, bin ich auf der Suche nach Unterstützung an meiner Seite.

Häufig gestellte Fragen

Fragen & Antworten

Was kann man auf dieser Website erfahren?

Ich berichte auf dieser Website von meinem Projekt, dem Bau eines Elektro-Trikes (fortfolgend auch e-Trike genannt) für rollstuhlfahrende Personen. Von der Idee, über die Umsetzung, bis hin zum fertigen Prototyp.

Darüber hinaus präsentiere ich erste Bilder und Videos von dem e-Trike und gebe einen Ausblick auf weitere Ziele und Vorhaben.

Was ist mein weiteres Vorhaben?

Ich möchte durch das Konzeptfahrzeug auf das Thema Mobilität im Rollstuhl hinweisen und dafür sensibilisieren. Es bietet sich an, auf dem aktuellen Erkenntnisgewinn aufbauend, ein neues und kraftvolleres Inklusionsmotorrad zu entwerfen und bauen. Ziel ist es, die Grenzen zwischen Handicap und keinem Handicap gänzlich aufzuheben.

Für dieses Vorhaben bin ich stets auf der Suche nach Investoren und Unterstützung.

Kann man das e-Trike käuflich erwerben?

Derzeit ist es nur möglich, ein Pendel der Firma HUKA, entsprechend meiner erprobten Vorgehensweise, privat umrüsten zu lassen.

Da ich bisher noch keine offizielle Zulassung habe, kann ich das Gefährt nur auf privatem Gelände mit der neuen Höchstgeschwindigkeit (von mindestens 45 km/h) nutzen.

Im öffentlichen Straßenverkehr darf es sich nur gedrosselt (bis maximal 25 km/h) fortbewegen. Grund dafür ist die vom Gesetzgeber vorgegebene Maximalgeschwindigkeit für medizinische Hilfsmittel von 15 km/h bzw. 25 km/h (wenn die Erstzulassung vor 2009 war).

Wofür steht der Name drYst?

Das „dr“ steht für drei Räder.

Das „Y“ soll das Fahrzeug von oben symbolisieren.

Das „st“ steht für meinen Nachnamen Stappenbeck.

Fährst du noch Pendel, oder schon drYst?

Der Ausblick

Natürlich hat dieses Projekt ein Ziel. Eine Zusammenfassung der geplanten Änderungen und Entwicklungen.

time for inclusion

e-Trike in Aktion

Auf die Plätze. Fertig. Los!

Das Statement

Epilog

Meine gesammelten Erfahrungen in einem abschließenden Statement zusammengefasst.

Es bleiben Fragen?

Kontakt

Hast du nach all dem noch Ideen, Fragen oder Anregungen für mich?

Kein Problem - zögere nicht und schreibe mir gerne eine Nachricht!

10 + 6 =

Social Media